Themenführung: Das Erbe Max Mannheimers - Gegen das Vergessen. Erinnerungskultur in Dachau.

Max Mannheimer sagte einmal, er käme nicht als Ankläger, sondern als Zeuge der Zeit. Obwohl er 1938 von der Wehrmacht verschleppt und ein Großteil seiner Familie im Vernichtungslager Ausschwitz ermordet wurde, habe er keinen Hass. Dies sei seinem Wesen fremd. Er selbst überlebt und baut sich, entgegen seinem ursprünglichen Entschluss, in Deutschland ein neues Leben auf. Er wird bis zu seinem Tod 2016 zum Versöhner und Mahner. Der Rundgang ist dem "Erbe" Max Mannheimers gewidmet und Gästeführer Matthias Schüßler zeigt sowohl Plätze, an denen heute in Dachau an die Verbrechen der Nationalsozialisten erinnert wird, als auch welche Bedeutung Erinnerungskultur aufgrund ihrer Geschichte für die Stadt hat.

 

Termin: Sonntag, 20. September 2020 um 13:30 Uhr

Dauer: ca. 1,5-2 Stunden

Treffpunkt: vor dem Rathaus, Konrad-Adenauer-Str. 2-6 in Dachau
Teilnahmegebühr: 5,00 Euro pro Person (bitte, wenn möglich, bar und passend vor Ort bezahlen!)

 

Aktuell sind keine weiteren offenen Termine für die Themenführung geplant. Sie können "Das Erbe Max Mannheimers - Gegen das Vergessen. Erinnerungskultur in Dachau" individuell zu Ihrem Wunschtermin für sich und Ihre Gruppe buchen!

 

Stadtführung verpasst? Dann gleich für meinen Newsletter anmelden und beim nächsten Mal dabei sein! Nie wieder Neuigkeiten, Events & Angebote verpassen.